Wir werden weiter nicht ruhig bleiben bis wir gehört werden und halte euch am Laufenden.

Das sind wir der Bevölkerung und den Pflegkräften und die es noch werden wollen schuldig.

#MehrWärFair

 

Die COVID-19 Pandemie hat die Situation für die Beschäftigten in den Gesundheits-, Pflege und Sozialberufen weiter verschärft. Eine aktuelle Umfrage von Arbeiterkammer, Gewerkschaften, Ärztekammer und zwei SALK-Befragungen zeigen, dass die Hälfte aller Pflegekräfte derzeit überlegt, den Beruf zu wechseln. Wenn die Politik jetzt nicht reagiert, dann steuern wir auf eine Krise im Gesundheits- und Sozialbereich zu.

 

Wir fahren nach Salzburg, wer kommt mit?

 

Fackelmarsch und Kundgebung

#MehrWärFAIR

 

DI 14. Dezember 2021 | Treffpunkt: 17.30 Uhr | Abfahrt in Tamsweg: 15.30 Uhr

Anmeldung unter: veranstaltungen.salzburg@oegb.at
Anmeldung für KH Bedienstete beim Betriebsrat!

Die Anmeldung ist notwendig, damit wir die Gruppen einteilen können und die Gewerkschaft den Bus Organisieren kann.

Wir sind jetzt dabei alles vorzubereiten und werden euch kommende Woche Plakate, Einladungstexte, Flyer, etc. zukommen lassen und bitten euch, möglichst viele Menschen in eurem Umfeld zu motivieren, damit wir ein starkes Zeichen setzen können.

 

Was angesichts der derzeitigen COVID-Situation besonders wichtig ist: Wir wollen die ArbeitnehmerInnen in den Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen entlasten und nicht weiter belasten. Das bedeutet, dass wir bei dieser Aktion alle eine FFP2 Maske tragen müssen, auf Sicherheitsabstände beharren werden und auch alle TeilnehmerInnen bitten, sich vorab zu testen, ehe sie uns begleiten. Das letzte was wir jetzt alle brauchen, ist ein neuer Cluster und noch mehr Infizierte.

Wir bitten euch, das entsprechend zu kommunizieren und auch vor Ort darauf zu achten, dass die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden.

 

Danke, Gruber Rupert DGKP

 

Download
A5_Hochformat_Fackelmarsch Kundgebung.p
Adobe Acrobat Dokument 915.5 KB

Der Betriebsrat

ist berufen, die wirtschaftlichen, gesundheitlichen und sozialen sowie kulturellen Interessen der Dienstnehmer im Betrieb wahrzunehmen und zu fördern sowie an der Führung der Verwaltung des Betriebes mitzuwirken.

 

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Überwachung der Rechtsvorschriften, welche in Angelegenheiten der Arbeitnehmer Anwendung finden. Ebenso ist der Betriebsrat zuständig, um Wohlfahrtseinrichtungen für die Arbeitnehmer zu schaffen.

Derzeit werden vom Betriebsrat über 320 Beschäftigte betreut.

 

TAM A1 02 026/00

Der Betriebsrat der LK Tamsweg stellt sich vor:

 

Andrea Mayer (Diätologin), DGKP Petra Moser, DGKP Thomas Langreiter,

BRV-Stv. Gerhard Langreiter, PA Roland Tschina Roland, BRV Rupert Gruber,

BVP Andreas Thomasberger

 

Behindertenvertrauensperson (BVP):

Andreas Thomasberger

 



 

Dankbarkeit für das Gestern, ein Lächeln für das Heute und die Freude auf das Morgen geben den Tag ein fröhliches Gesicht!



„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!” (Gandhi)

„Man kann gewisse Dinge nicht verhindern, aber jeder selbst kann zur Veränderung beitragen!“ (Rupi)